Plugin Tipp: Automatische WordPress-Updates mit Benachrichtigungen

Ich betreue seit ein paar Monaten die Website für den Tanzclub Düsseldorf e.V. Vor meiner Zeit wurde dort Drupal eingesetzt und natürlich nach der Installation nie wieder geupdated und auch keine automatischen Backups erstellt. Was auf Dauert dann garantiert irgendwann passiert: Die Seite wurde gehackt.

Das sollte sich nicht wiederholen und neben regelmäßigen Backups war mir eins besonders wichtig: Automatische Updates von WordPress aber auch der verwendeten Plugins & Themes.

Im Rahmen des #Projekt26 hat Frank bereits über Automatische WordPress-Updates konfigurieren geschrieben. Auch wenn man die automatischen Updates über entsprechende Filter sehr einfach aktivieren kann, war es mir besonders wichtig eine Benachrichtigung zu erhalten, wenn ein automatisches Update erfolgt ist. Dann kann ich kurz die Seite aufrufen und schauen ob noch alles grundsätzlich in Ordnung ist. Besonders bei Theme Updates wichtig.

Nach kurzer Suche in der Plugin Repository bin ich auf das Plugin Easy Updates Manager gestoßen. Es wird von den Machern von UpdraftPlus, einer beliebten Backup-Lösung für WordPress, gewartet und bietet alles wonach ich gesucht habe:

  • Automatische Updates (immerhin!)
  • Benachrichtigung per Email bei erfolgten Updates
  • Eine nette GUI
  • Die Möglichkeit einzelne Plugins/Themes von den automatischen Updates auszuschließen
  • Log mit den letzten Updates
WordPress Plugin Easy Updates Manager Settings
Umfangreiche Einstellungen für Updates vom WordPress Core, Plugins, Themes und Translations

Neben der kostenfreien Version gibt es auch eine kostenpflichtige Version mit zustätzlichen Features z.B. automatisches Backup in Zusammenspiel mit UpdraftPlus vor jedem Update. Für dieses kleine Projekt reicht mir aber die kostenfreie Version vollkommen aus.

Info

Die Optionen des Plugins sind unter DashboardAktualisierungs-Optionen versteckt. Ich habe erst unter Einstellungen gesucht und mich gewundern, dass ich nichts gefunden habe.

Etwas nervig ist allerdings die recht penetrante Werbung im WordPress Backend für die kostenpflichte Version, UpdraftPlus oder eine Bewertung zu hinterlassen.

Fazit

Vor allem bei kleinen Projekten wo man nicht täglich im Backend unterwegs ist, sollte man automatische Updates aktivieren. Natürlich besteht immer die Möglichkeit, dass etwas kaputt geht. Dieses Risiko nehme ich aber lieber in Kauf als nachher wieder eine gehackte Website.

Alternativen & Ergänzugen

In den Kommentaren wurden einige Alternativen zu dem hier vorgestelltem Plugin genannt:

  • Companion Auto Update: Sieht vom Funktionsumfang identisch zu Easy Updates Manager aus. Vielleicht dafür ohne die leicht nervige Werbung?
  • Mail On Update: Informiert Euch wenn ein Update verfügbar ist. Ihr könnt es anschließend manuell durchführen.
  • WP CLI: Auch die WP CLI bietet die Möglichkeit Updates durchzuführen. Zusammen mit einem Cron Job, funktioniert das ganze automatisiert. Einen guten Überblick inkl. Shell-Script mit Benachrichtigungen per Email findet ihr bei Krautpress.

Außerdem wurden einige Ergänzugen genannt:

  • WP Rollback: Ermöglichst es ältere Versionen von Plugins & Themes zu installieren, wenn die neue Version etwas kaputt macht.

Falls ihr noch weitere Alternativen nutzt oder praktische Ergänzugen zu dem Thema habt, hinterlasst gerne ein Kommentar!

5 Kommentare zu “Plugin Tipp: Automatische WordPress-Updates mit Benachrichtigungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.