Spotter Guide: Cologne/Bonn Airport

Info: Diese Seite ist zum Drucken optimiert. Es wird schwarze Schrift auf weißem Hintergrund gedruckt.

Über den Airport: Wikipedia

In CGN trifft man vor allem Low-Cost Airlines wie Germanwings und Tuifly an. Aber Köln/Bonn hat auch einen großen Frachtbereich mit UPS und bald auch FedEx. Allerdings trifft man die meistens Nachts an aber es kann schon sein das hier ab und zu auch mal ne MD-11 Tagsüber runter kommt!
Mehr Infos und Special Movements gibts hier: CGNcommunity

    Runways:
  • 06 [064°] (Querbahn)
  • 14L [137°] (Hauptbahn)
  • 14R [137°]
  • 24L [244°] (Querbahn)
  • 32R [317°] (Hauptbahn)
  • 32L [317°]
    Frequenzen:
  • ATIS 124.20
  • Delivery 121.85
  • Ground 121.72
  • Tower 124.97
  • Arrival 118.75 / 126.32 / 121.05 (Langen Radar)
  • Center 135.65 (Langen Radar)

Fragen beantworte ich natürlich gerne: Kontakt

bild1 Aufgang zur Besucherterrasse

bild2

bild3 Bildschirme mit An- und Abflugszeiten

bild4 Aufgang zur 2. Terrasse

bild5 2. Besucherterrasse

Die 1. Besucherterrasse befindet sich im Terminal 1 und ist gut ausgeschildert. Sie ist leider mit Scheiben versehen. Also Leiter mitnehmen oder man stellt sich auf die Papierkörbe (Übernehme keine Haftung wenn ihr runterfällt!).
Das Licht ist erst ab Mittags gut davor hat man Gegenlicht.
Man kann von dort aus die Flugzeuge im Anflug fotografieren (Wenn 14L aktiv) und die Aircrafts die zum Terminal 2 rollen. Zum Teil auch welche die am C-Stern angedockt sind.
Hier gibt es auch im Sommer einen kleinen Kios oder man geht ins Terminal dort gibt es unter anderem Bürger King.

Zu der 2. Besucherterrasse kommt man indem man hinten von der 1. runter geht (An den Bildschirmen vorbei) und dann Links bis zu den nächsten Treppen läuft.
Vor dort aus hat meinen einen guten Überblick über des rechte Vorfeld des Terminals 1 und über die parkenden Flugzeuge am B-Stern.
Lichtverhältnisse sind die Gleichen wie bei der 1. Besucherterrasse.

Wenn man an der linken Seite des Terminals 2 oben entlang geht (über den "Busbahnhof") kann man ein bisschen das Vorfeld sehen. Leider wurde die Position immer weiter zugebaut.
Licht auch mehr Nachmittags.

Von der 1. Besucherterrasse aus wieder, wie zur 2., die hintere Treppe runter aber an der 2. Terrasse vorbei bis zum Ende. Man sieht hier das neue Vorfeld ganz gut.
Vom Licht her auch eher Nachmittags geeignet.

Wenn man eine Etage runter geht kann man auch ein Stück an der Straße entlang gehen da sieht man aber fast das gleiche Bild.

bild1 Der Parkplatz

bild2

bild3 Weg zur Schneise

bild4 rechte Ecke

Zu Fuß (Vom Terminal 2 (Ankunftsebene) aus):
Diese Position ist, glaube ich, nicht mehr zu Fuß erreichbar da am Parkhaus ein Bauzaun gegen kostenloses Parken aufgestellt wurde... Werde es überprüfen.
Links aus das Terminal verlassen und dem Fußweg zum Parkhaus 3 folgen (Übersichtskarte). Allerdings am Parkhaus vorbei gehen bis an der rechten Seite der Zaun aufhört. Da durch gehen und immer am Zaun entlang bis man auf die Ecke trifft. Sollte noch Vormittag sein sollte man weiter am Zaun gehen bis man sich Gegenüber befindet. Da kann man sich auch auf einen Baumstumpf klettern kann. Wenn es möglich ist sollte man sich aber eine Leiter mitbringen aber es geht auch ohne.

Mit dem Auto (Vom Flughafen aus):
Man fährt mit den Auto von Flughafen weg, über die Flughafenautobahn, und nimmt direkt die 1. Ausfahrt (Porz-Grengel). Dann biegt man nach der 2. Ampel rechts ab und kurz danach wieder rechts. Nun fährt man die Straße lang und es kommt ein "Parkplatz" den aber nicht nehmen erst den nächsten. Er kommt nach ca. 1 km. Dort kann man gut Parken (!Achtung große Schlaglöcher!). Rechts ist ein Schotterweg mit einer Schranke. Diesen Weg ein Stück entlang gehen bis man auf eine Schneise trifft (Die ICE-Trasse), von dort aus sieht man das T2 oder die Fokker 100 die öfters dort steht. Dort biegen wir links ab und folgen ein Trampelpfad bis wir auf den Zaun des Flughafen treffen, wo man auch schon gut die Landebahn sehen kann. Nun müssen wir uns entscheiden Links oder rechts entlang des Zauns. Ich empfehle spät Mittags bis zum kurz vor dem Sonnenuntergang die rechte Seite zu nehmen. Die Linke ist was für Morgens und für Gegenlichaufnahmen beim Sonnenuntergang. Bei beiden ist am Ende des Weges eine Ecke wo man gut die anfliegenden Flugzeuge Fotografieren kann. Rechts sind außerdem noch Baumstümpfe, am Wegrand, wo man sich gut drauf stellen kann. Eine Leiter ist aber empfehlenswert, aber es geht auch ohne.

Verpflegung gibt es hier nicht also etwas zu essen und trinken mitnehmen. Der Nachteil an dieser Position ist halt das man nur die landenen Flugzeuge fotografieren kann.

Diese Position ist nur mit einem fahrbaren Untersatz erreichbar.
Von der Position 4 aus der Straße weiter folgen bis man auf dem Anflug trifft. Parken kann man wenn man ein Stück weiter fährt in der Kurve vor der Kaserne.
An der Straße sind Betonblöcke aufgestellt von denen man gut aus die anfliegenden Flugzeuge fotografieren kann. Auch beim Lineup lassen sie sich sehr gut fotografieren.
Das Licht ist eigentlich den ganzen Tag hier in Ordnung allerdings bringt es nur wirklich was bei Querwind sich hier hinzustellen oder abundzu wenn die Quer mit der 14L/32R aktiv ist allerdings kann es sein das mal alle hier rein kommen oder alle auf der 14L/32R.
Verpflegung ist hier auch ein Problem da es weit und breit nicht gibt.

ACHTUNG: Nicht die Wege verlassen Kampfmittelbelastung!
Von der Quer aus weiter bis zur alten belgischen Kaserne fahren und dort rechts in einer Bucht parken. Den kleinen Weg bis zum Flughafenzaun folgen. Dort links am Zaun weiter gehen bis links ein Brett kommt wo man sich gut drauf setzen kann. Man kann auch noch etwas weiter gehen.
Dort sieht man schon die Flugzeuge die lineup auf die 32R machen oder die die auf der 32R landen.
Vom Licht her nur Morgens bis Mittags zu empfehlen oder Abends bei Gegenlichaufnahmen.
Leiter brauch man hier eigentlich nicht
Mit der Verpflegung ist es hier das gleich Problem.

ACHTUNG: Nicht die Wege verlassen Kampfmittelbelastung und zum Teil Moor!
Von Position 6 erreichbar: Immer weiter am Flughafenzaun entlang gehen bis links eine etwas größere freie Fläche kommt. Von dort aus lassen sich schon die anfliegenden Flugzeuge auf die 32R fotografieren.
Tipp: Besonders schön im Abendlicht!
Licht ist ab Mittag gut.